Abrakadabra

Nach den sehr aufregenden Diskussionen hier und hier, hab ich, anstatt endlich meine Arbeit/Steuer/Post/Gartenwintervorbereitungen zu erledigen, lieber einen ausführlichen Hundespaziergang gemacht. Es gab nur einen winzigen Zwischenfall, eine wilde Krähenjagd (glücklicherweise keine Schafe weit und breit), und als ich da so spazierte und grinste, fühlte ich mich über alle Maßen priviligiert und grossartig. Ha. Und hier, mit Ihnen ist es auch schön.

IMG_0662

Was diverse Heilverfahren angeht, bin ich ja ein Sapperlottsbeispiel, was (Un)glaube alles bewirken kann: Ich bin nämlich in der Lage, selbst die Wirksamkeit von Kortison ausser Kraft zu setzten, was in meinem Fall mitunter ziemlich unpraktisch ist, und die Neurologen zu hilflosen Höherundmehrdosierungen verleitet.

Zweimal in meinem erwachsenen Leben war ich so infektionskrank (Angina 2004 und 2012), dass ich ein Antibiotikum verschrieben bekam (und einnahm). Und raten Sie: Es hat geholfen! Ich war verblüfft und begeistert, weil ich in meinem Erbsenhirn den Zusammenhang zwischen komischen kleinen Tabletten und Genesung nicht in der Lage bin herzustellen. Die Begeisterung hat nicht vorgehalten. Ich hoffe trotzdem sehr, dass die Welcheauchimmermedizin im Ernstfall auch mich heilt, obwohl ich nicht an sie glaube. Trotz aller Beweise.

Apropos, Charlotte, der Rest der Hochzeitskuh, hängt ja hier, um dann biologisch-dynamisch vergraben zu werden. Das ist wieder was für die Homöopathiefreunde. Ich halt’s da eher mit Der Zweck heiligt die Mittel, und umschiffe dieses Thema mit der Lieblingsnachbarin, studierte Biolandwirtin mit Affinität zu Kristallen im Wasser, Bachblüten und dergleichen Hokuspokus. Heute morgen hat sie mir aber wieder grosse Freude gemacht, als ich hier vorbei kam (sie arbeitet inzwischen als Fotografin und ist ausserdem ein Scherzkeks).

IMG_06571

Gestern Abend waren wir zusammen essen. Vegetarisch biologisch lesbisch verkniffen. Ich sehe zwischen allen diesen Dingen KEINEN zwingenden Zusammenhang. Wir zwei haben uns bei echten Frauengesprächen dennoch prächtig amüsiert (Fussball, Sex, Geld, Psychotherapie).

6 Gedanken zu „Abrakadabra

  1. kid37

    Ist das ein tanzender Dachs, der da nichtfotografiert wurde? Solche Schilder wären auch hübsch als Anti-Streetview-Kampagne. Wo aber ist jetzt die Kuh aus der Rubrik Köpfe der Woche?

    Antworten
  2. montez

    Das ist ein wildgewordener Handfeger. Sehr selten in freier Wildbahn.
    Sie selbst haben mir von blutigen Darstellungen hier abgeraten. Zumal ihr jetzt die Zunge raushängt, das ist, nun ja, so mittelattraktiv.

    Ich suche noch immer nach Mietzekätzchen, die hier gemeldeten lehnen verniedlichende Darstellungen von sich ab. Saupack.

    Antworten
  3. keinekrabbe

    über das Wort ‚Hokuspokus‘ im Zusammenhang mit Bachblüten und so muss ich mich ein bisschen aufregen. Wie war das nochmal mit Dr.Hauschka und der fehlenden Leerstelle? Auch ihn Ihrem Bad war nichts von Billigkosmetik mit Formaldehyd zu sehen. Vielleicht im hinterschränkchen?

    Antworten
  4. montez

    An die Heilkraft von Pflanzen, Reinheit und Pestizitlosigkeit glaube ich zutiefst. Die biologisch-dynamische Zauberei nehme ich gern in Kauf.

    Und im Hinterschränkchen verbirgen sich Abgründe.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu keinekrabbe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.