Jungs und Mädchen

Auf zwei Blogeinträge möchte ich gerne hinweisen, beide nicht mehr ganz taufrisch. Aktuell werden sie leider noch eine Weile sein.

Der eine zu einem Artikel in der FAZ, zu dem mir das selbe durch den Kopf ging:
Birgitta vom Lehn schreibt, der Mangel an männlichen Erziehern in Kitas führe zu folgender Situation (die wiederum für die langjährig schlechtere Entwicklung männlicher Kinder verantwortlich sei):

Als Junge in der Krippe oder im Kindergarten
einen männlichen Erzieher zu erwischen, der nicht vor allem Wert auf gemeinsames Singen und Erzählen im Stuhlkreis oder eine penibel angefertigte Bastelarbeit legt, sondern auch Fußballspielen, Holzhobeln und Schlammschlachten im Beschäftigungsangebot hat, grenzt fast an einen Lottogewinn.

Aha. Was für eine gequirlte Scheisse. Na klar, wir Frauen basteln und backen. Und bei den Männern gibt es tolle Grobmotorik. Lesen Sie Dr. Muttis weise Worte zu den benachteiligten Quotenjungs.

Und Carline Mohr schreibt bei Kleinedrei, warum Männer nicht über Frauen lachen wollen. Ich würde einschränken, warum viele Männer nicht über Frauen lachen wollen. Und den Rest unterschreiben. Und ich bin sicher, es liegt nicht an der Qualität der Witze.

Na klar. Es gibt Männer, die das gerne tun (der F. war so einer). Ein Glück.
Und wenn wir schon bei idiotischen Stereotypen sind, ging mir heute Folgendes beunruhigend durch den Kopf:

Ich bediene den Grill.
Ich mache blöde Witze (manchmal versehentlich frauenfeindliche).
Ich kann rückwärts einparken.
Ich kann mit der Sense mähen und holzhacken.
Ich verliebe mich mitunter in Frauen.
Ich esse Fleisch. Rot. Blutig. Gegrillt. Bisschen angebrannt.
Ich trage Anzüge.
Ich trinke gerne Bier. Nicht so wenig.
Ich fluche.
Ich bediene Bohrmaschinen und Kreissägen, wenn auch ungern.
Ich glaube nicht an Homöopathie und Bachblüten.
Ich bin wehleidig.
Ich gehe nicht zum Arzt.
Ich mache beim Kochen Sauerei in der Küche und versuche es so zu dengeln, dass ein anderer sie aufräumt.
Ich trage keine Kleider und Röcke
Ich würde nie auf die Idee kommen, kleine Tierchen aus Plüsch oder Glitzer an meinen Rucksack zu hängen.
Ich habe keinen Rucksack.
Ich hasse rosa.
Ich lese keine Frauenzeitschriften (dafür die BUNTE, wenn ich sie kriegen kann)
Ich hupe und drohe mit der Faust beim Autofahren (aber schäme mich gleich).
Ich kann Bierflaschen mit Feuerzeugen öffnen.

Ich muss ein Kerl sein. Call me Mr. Montez.

8 Gedanken zu „Jungs und Mädchen

  1. keinekrabbe

    Ich war nicht im Kindergarten, aber auf einer Mädchenrealschule. Ich lache am lautesten über versaute Witze. Ich kann verstopfte Abflüsse aufschrauben und ohne Ekel reinigen. Ich kann Elektrisches reparieren. Ich fahre Motorrad, kann kochen und mich selbst versorgen. Ich arbeite wenig und habe trotzdem genügend Geld. Ich trage Hosen und wurde früher oft für einen Jungen gehalten. Ich habe mit einigen meiner Freundinnen geknutscht.
    Reicht das?
    Ihr Charles Bee

    Antworten
  2. kid37

    Ich kann jetzt die verlinkten Beiträge nicht lesen, als Mann muß ich konzentriert bleiben. Ich kann gut über Frauen lachen, nehmen wir nur die Missfits oder Ladies Night. Und wenn ich so ihre Liste sehe, ich könnte auch ein Mann sein! Wenn man mal von der Sache mit der Kreissäge absieht. Dafür ist meine Küche nicht nur vorratsgefüllt, sondern auch unversaut. Aber gut, ein Käsebrot macht nicht viel Krach und auch keinen Dreck.

    Antworten
  3. books and more

    Ich kuschle mindestens einmal täglich mit Dr.Schmitt, meinem Schneekaninchen. Wir verreisen auch immer zusammen. Wenn ich ihn ausnahmsweise vergesse, habe ich ein schlechtes Gewissen und blogge darüber. Witze der angesprochenen Art mögen wir beide durchaus nicht. Homöopathie ist meinetwegen OK, weil wenn nix drin ist kann es ja auch nicht schaden. Bei Kinderarztbesuchen (mit einem Zettel dabei welche Kügelchen man mitbringen solle) las ich gern Frauenzeitschriften, was meinen Töchtern immer saupeinlich war, hihi! Ich kaufe gern Schuhe und kann mich über Designunterschiede von Handtaschen aufhalten, bis meine Tochter (für die die Handtasche ja eigentlich ist) mich als ‚meine Güte, bist Du kompliziert‘ einordnet. Die hasst übrigens Einkaufen. Ich dagegen hasse Fußball. Volleyballerinnen sehen übrigens beim Volleyballen besser aus als Fußballerinnen beim Fußballen, finde ich. Ich liebe Bohrmaschinen, habe aber Angst vor meinem Winkelschleifer. Bei den Lehrerinnen gibt es, wie ich festgestellt habe, solche und solche. Eventuell sogar bei den Grundschullehrerinnen. Na wurscht jetzt mittlerweile. Halt alles nicht so einfach, meine Damen und Herren.

    Antworten
  4. montez

    Warum haben Sie nur Angst vor dem Winkelschleifer? Das ist nun mal ausnahmsweise einer, vor dem ich mich kaum fürchte.
    Sie haben recht, es ist nicht einfach.

    Antworten
  5. montez

    Ich bin ziemlich sicher, dass Sie ein Mann sind. Trotz der aufgeräumten Küche. Aber wenn da ja nicht gekocht wird, gildet es sowieso nicht. Dennoch.

    Haben Sie bei der Ladies Night mal einen Blick ins Publikum geworfen? Zusammen mit den drei mitgebrachten Gatten sind Sie die einzigen. Männer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu keinekrabbe Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.