10 Gedanken zu „Guten Morgen (Kopf der Woche)

  1. montez

    Und wenn ich noch anmerken dürfte, dass das abgebildete Exemplar von einem ganz besonders überwältigenden Charme ist.

    Die beiden älteren Herren machen es einem manchmal ein bisschen schwer.

    Antworten
  2. felis (Gast)

    Dafür ist mein Laden hier schlicht zu klein. :)
    Ich muß zugeben, ich zittere ein wenig – es ist ja nicht wirklich sicher, wie ein Kleinkatz so charakterlich drauf sein wird … Hoffe ebenfalls aufs Heftigste auf ‚überwältigenden Charme‘ und Kuscheligkeit bei Shari … Hach, es ist noch so lange bis Ende Juni … Hibbel.

    Antworten
  3. montez


    Auf der Bank: Links der Schatz, rechts Lord R., der ist gewissermaßen vom Himmel gefallen. War auf einmal da letztes Jahr. Streitet dauernd mit den beiden anderen, pinkelt im Haus rum und beisst ordentlich zu, wenn ihm was nicht passt. Darf trotzdem bleiben.

    Auf dem Tisch: Owie lacht. Aber Owie lacht nie. Haben wir als winziges Knäul im Wald gefunden, hat ein frühkindliches Trauma davongetragen und vor allem Angst. Ausser ganz manchmal und wenn es Butter oder Hühnerherzen zu essen gibt.

    Antworten
  4. felis (Gast)

    Butter – oh ja, das kenne ich. Mein erster Kater hat mal fast ein Viertelpfund gestohlen – und ich wunderte mich über die merkwürdige Kugel mit Haaren, die auf einmal im Flur lag. Bis ich sie dann aufheben wollte. Igitt. Grins. Mit anderen Worten: das war selbst für ihn zuviel.

    Was Shari angeht: Ihr Wort in Bastets Ohr. Was meistens ein gar nicht schlechter Anfang ist: Tapfer ignorieren (nachdem, natürlich, die wichtigen Plätze gezeigt wurden) und ergo kommen lassen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.