Wem ich heute morgen begegnet bin

gruen
auf dem Rundgang. V.l.n.r.v.o.n.u.

Einbeere (Paris quadrifolia)
Echter Wurmfarn (Dryopteris filix-mas)
Frauenmantel (Alchemilla)
Echtes Salomonssiegel (Polygonatum odoratum)
Aronstab (Arum)
Sumpfdotterblume (Caltha palustris)
Echter Baldrian (Valeriana officinalis)
Wald-Schachtelhalm (Equisetum sylvaticum)

unter anderem. Von denen mit Beinen mal ganz abgesehen.
Meine Schützlinge. Keine tollen Raritäten, aber schön, wa gell?

9 Gedanken zu „Wem ich heute morgen begegnet bin

  1. montez

    Aber nur aus dem Ackerschachtelhlam, ja? […] Andere Schachtelhalmarten wie Sumpfschachtelhalm (Equisetum palustre) und Waldschachtelhalm (Equisetum sylvaticum) werden als giftig angesehen. Vergiftungen sind bisher jedoch nur bei Weidetieren, insbesondere Rindern und Pferden beobachtet worden. […]
    Sagt der Kräuteralmanchach. Trotzdem!

    Antworten
  2. tikerscherk (Gast)

    Die Sumpfdotterblume ist das Gelbblühende? Sehr schön!
    Im Plänterwald blüht gerade der Bärlauch. Ein weiß-grüner Teppich unter den Buchen. Würzig riecht es. Mit der Vielfalt, die Sie dort haben, hat das nichts zu tun.
    Erinnern Sie sich an das alte Riesenrad auf dem verlassenen Vergnügungspark-Gelände? Vorgestern drehte es sich plötzlich und quietschte dabei gespenstisch.
    Ein Kunstprojekt.

    Antworten
  3. montez

    Ganz sicher? Diese Künstler. Ich hätte einen Herzkasper bekommen. Klaro, das Riesenrad, hab ich ungefähr 1000 misslungenen Fotos davon. Eine meiner Lieblingsspaziergegenden. Und dazu noch diese unwirkliche Geschichte dazu mit dem durchgbrannten Schausteller mit dem Koks im Karussell. Toll.

    Der Bärlauch hat hier noch Knospen.

    Antworten
  4. montez

    Ich denk ja schon dauernd an Sie. Wollte nur warten, bis sie ein bisschen spektakulärer aussieht. Naja, spektakulär ist vielleicht nicht das richtige Wort. Sie werden ja sehen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.