6 Gedanken zu „Angefressen

  1. Qhenna

    Oh, Sie sind ja schon ganz löcherig!

    Entscheidungen treffen müssen kann mitunter hart sein. Kleiner Trost: wie man es macht, macht man es zumeist ja doch nicht richtig. Also gleich das wählen, womit man besser leben kann. :-)

    Antworten
  2. Friederike (Gast)

    …angefressen schon, und durchlöchert. Aber vermutlich auch plötzlich Heimat für allerlei neue Bewohner, die da vorher keinen Platz hatten.
    Amen.
    (Sehr philosophisch – aber aus mir spricht die angefressen-Erfahrung.)

    Antworten
  3. Friederike (Gast)

    …ist auch immer gut. Und dann Argumente-sammel-Listen schreiben. Ganz altmodisch. Schwarz auf weiß. Pro und Contra. Das ist sehr viel greif-barer, als es nur im Herzen und im Kopf zu bewegen.

    Antworten
  4. montez

    So einfach ist es leider nicht und ich muss nicht nur für mich allein, eigentlich gar nicht für mich entscheiden. Aber ich werde nun ein paar Argumente sammeln. Und Leute fragen, die sich auskennen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu montez Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.