Geplätscher

IMG_3022Hier in seiner Transportkiste, wir wollten gerade zum Tierarzt zwecks Umsiedlung bzw. notfalls Entlausung. Hat zu. Eine Verschwörung. Dann bleibt er halt. Kommt auch nicht mehr drauf an.

Nachdem ich seit Tagen vergeblich versuche, ihn loszuwerden, habe ich ihm nun einen Namen gegeben: Schweinigel. Er passt ziemlich gut zur restlichen Mannschaft. Die findet ihn sehr interessant. Und daß er gut riecht.

Die Greisin tut übrigens nichts, außer in ihrem neuen Schaukelstuhl zu sitzen und Zeitung zu lesen. Aus Kirgistan kam eine Karte, auf der steht: Wir hoffen, dass Deine Mutter nach der Operation besser wird. Habe gleich gemahnt, daß ich das auch erwarte. Und zwar in allem.

14 Gedanken zu „Geplätscher

  1. arboretum

    Logisch. OP ist doch die Abkürzung für optimieren, was haben Sie denn gedacht?

    Hoffentlich gucken sich die anderen nicht die Manieren vom Igel ab. So ein Igel schmatzt sehr laut. Außerdem fressen Igel Katzen gern das Futter weg.

    Antworten
  2. CC (Gast)

    Ich finde übrigens im Lieblingsstuhl sitzen und Zeitung lesen eine überaus angemessene Betätigung für Ihre Greisin.

    Antworten
  3. montez

    Möchten Sie ihn vielleicht? Ich geb ihn gerne ab, er ist sehr reinlich, wirklich. Und er ist nur vier Esslöffel Katzenfutter am Tag. Ganz leise. Natur braucht er gerade nicht. Er wohnt im Bad.

    Richte ich aus. Ich auch!

    Antworten
  4. Clara (Gast)

    Ich bin ein bisschen neidisch auf den Igel – ein ganz alter Wunsch aus der Jugendzeit, einmal einen Igel zu überwintern, auch verbunden mit der Erinnerung an lange Sommerabende, wenn ein Igel im Halbdunkel neben der elterlichen Terrasse sich durchs Grün raschelte. Aber offensichtlich übersehe ich als zur Zeit etwas naturferne Großstädterin bestimmte Hindernisse…
    Und auch von meiner Seite die besten Genesungswünsche (unbekannterweise) an Ihre Mutter. Ich bin froh, dass alles gut verlaufen ist.

    Antworten
  5. rosmarin

    seit das möchtegernwindhundfräulein mal einen zusammengerollten igel auf der nase balancierte und jonglierte…. dem igel nichts geschah…. und in ihrer nase nix stecken blieb…. habe ich das igelthema auf später verschoben.

    Antworten
  6. montez

    Ach. Ich wünsche Ihnen beiden alles alles Gute.

    Und: Das höre ich so gerne und so selten, wie schön, daß Ihre Mutter schon großartig ist (sie wird noch besser werden).

    Antworten
  7. arboretum

    Danke. Die OP steht erst im Januar an.

    Meine Mutter hätten schon einige Leute gern zur Mutter gehabt, aber die gebe ich natürlich nicht her, richte jedoch stets die Grüße von jenen an sie aus.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu rosmarin Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.