28 Gedanken zu „Seelische Gleichgewichtsstörung

  1. montez

    Hm. Außer mangelnde Befehlsausführungsbreitschaft habe ich eigentlich keine kaum Klagen. Und die liegt hier irgendwie in der Familie, da kann ich mich ja eher nur künstlich drüber aufregen (im Grunde finde ich es super, daß die so widerborstig sind ;) Ansonsten kein Notfall, keine Angst, fast keine Aggressionen, keine Erschöpfung und glücklicherweise kein Verlust.

    Antworten
  2. Clara (Gast)

    Ich glaube ja an Placeboeffekte. Aber warum jetzt dafür der Umweg über das Tier genommen wird, ist mir nicht ganz klar. Es kann ja wohl nicht nur um den schnöden Mammon gehen. ;-)

    Antworten
  3. montez

    Ja. Geh hin in Frieden! Dein Glaube hat dir geholfen. Im Grunde beneide ich das. Und finde, das darf auch sein. Wenn nicht die, die das verkaufen, sich hämisch berechnend ins Fäustchen lachten. Ärgert mich.

    Und die Kaufenden auch. Sollen lieber ein Eis essen gehen. Oder Pommes.

    Antworten
  4. Croco (Gast)

    Mein Vater, ein gelernter Kaufmann, und ein ziemlich guter dazu, sagte in solchen Fällen immer: Die Kunst besteht darin, die Menschen von ihrem Geld zu trennen.
    Und danach sieht es hier aus.

    Antworten
  5. montez

    Mir scheint, das ist immer einfacher. als ich kürzlich für die Greisin was zurückbringen musste, gab es nur einen Gutschein, womit ich nicht sehr glücklich war. Da können Sie sich doch was Schönes aussuchen sagt die und ich Ich brauch nix. Zu kaufen, wenn man was braucht, scheint ziemlich aus der Mode.

    Antworten
  6. montez

    Ich befürchte, da müssen wir uns was anderes einfallen lassen.
    Aber wenn Sie drauf bestehen, schick ich was davon rüber.
    Gibts auch für Menschen, gell.

    Antworten
  7. montez

    Oh ja, das könnte sein. Ich sollte mir so einen Brunnen anschaffen, der das Wasser in Achten schwingt, zur Dings. Bei Vollmond. Da gibt es hier einen, der die baut. Sind voll günstig. Hab ich gehört.

    Antworten
  8. montez

    Jeder kann glauben oder nicht glauben, was immer sie möchte. Jeder kann seinem Unverständnis darüber, an was andere glauben oder nicht glauben, Ausdruck verleihen.

    Antworten
  9. Croco (Gast)

    Nur das zu kaufen, was man braucht, ist aus der Mode, aber ziemlich entspannend. Die Einkauferei fällt weg und man braucht nicht mehr so viel Platz für Zeugs.
    Und Gutscheine sind doof, habe einen ganzen Stapel davon.
    Die bekomme ich nãmlich, weil ich immer sage, ich brauche nix.
    Gutscheine zum aufessen, die sind aber prima.
    Oder Friseurgutscheine.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.