Kleine hässliche Wesen

Borreliosebefund uneindeutig.
In zwei Wochen nochmal testen.
Wen’s interessiert.

(Da hat man EINE Zecke im Jahr)

12 Gedanken zu „Kleine hässliche Wesen

  1. Friederike (Gast)

    Ich bin gottlob verschont. Die Zecken hier im Hochrisikogebiet gehen immer nur an meinen Mann. das aber dauernd. Und manchmal auch mit Borrel-Dingsbums. Allerdings ohne die von Ihnen herbeiztierten Schauerfolgen. Ich drücke jedenfalls alle verfügbaren Daumen. Jetzt nicht hysterisch werden, bitte. Erstmal.
    P.S. Das verzerrte Wort lautet: heil. Wie „heile, heile Segen“.

    Antworten
  2. montez

    In meinem Fall bestimmt (nicht). Aber sonst könnt‘ ich da Geschichten erzählen. Von Gesichtslähmung über angefressene Herzmuskel bis zu Arthrose. Die Greisin ist so ein Opfer. Davon gibt’s hier jede Menge.

    Aber wie gesagt, ich nich.

    Antworten
  3. montez

    Nö. Hystherisch bestimmt nicht. Möchte bloss keine Dauerkopfschmerzen (mehr). Ich hab eigentlich auch nie Zecken.
    Die B.s der Greisin sind nach über 20 Jahren immer noch nachweisbar, richten aber keine Schäden mehr an. Inzwischen.
    Ja, das kommt wohl immer drauf an. Wie immer.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Shhhhh Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.