Niederlande

IMG_5857

Nachdem die Präsentkörbe nunmehr Vorort eingetroffen sind, kann ich jetzt endlich die Bilder herzeigen. Da ist also Rotterdam, die Maasvlakte mit ihren Kränen, Containern und einem weitläufigen aufgeschütteten Strand, dem man seine Künstlichkeit nur daran anmerkt, dass der Strandhafer in perfekter Symmetrie angepflanzt ist. Leider erst auf dem Rückweg gesehen, dass es sogar eine APP gibt, um den dort nicht seltenen zu findenden prähistorischen Krempel zu identifizieren. Der Sand zum Aufschütten wurde aus großer Wassertiefe abgesaugt, da war früher kein Meer, deshalb entdeckt man das eine oder andere Mammut beim Spazieren. Wenn man’s weiss. Wir wussten es nicht und so blieb es bei ein paar Muscheln und Möwen.

Dann war ich noch im Amsterdam. Das war fein. Aber sehen Sie selbst.

4 Gedanken zu „Niederlande

    1. montez Artikelautor

      Ne, leider nicht. Da gibt es die Reistafel nur ab zwei Personen und in Amsterdam war ich ja dann allein. Ich habe aber das Tempo Doeloe entdeckt, das ist ganz bezaubernd, mit klingeln an der Tür und bumsvoll. Kann ich nur empfehlen.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.