Lieblingstelefonat(e) II

Kundschaft: Ja, ne, können Sie das eine größer und das andere kleiner und alles in einer anderen Farbe machen?

Ich: Ja, das kann ich wohl, das wäre dann der siebte Entwurf, kalkuliert sind aber nur zwei. Und die Konferenz findet nächste Woche statt, wir sollten uns dann mal entscheiden [brummt drohend].

Kundschaft: Ja, ah, aber das sind ja nur ein paar Kleinigkeiten, gell?

Ich: Nein, das bedeutet leider, ich muss einen neuen Entwurf machen, weil die Proportionen und die Farben dann nicht mehr zusammengehen.

Nächster Tag

Kundschaft: Ja, ne, das finde ich nicht so hübsch, und dann sollte ja das und das und das.

Ich: Siehe oben.

Nächster Tag

Ich: Ach so, das Sowiesoministeriumscorporatedesign. Hm ja. Dann muss ich wohl noch einmal von vorne anfangen.

Nächster Tag

Kundschaft: Ja ne, das fand ich ja aber vorher viel besser. Können Sie nicht das Logo in einer anderen Farbe machen? Und das da unten ganz weg? Überhaupt, die Farben, ginge nicht auch Rosa?

Ich: Nein, leider gehört Rosa nicht zu den zulässigen Farben der Bundesregierung.

Kundschaft: Ah, ok, ja. Schicken Sie mir dann nochmal was?

tbc

15 Gedanken zu „Lieblingstelefonat(e) II

  1. montez

    Ja, an Ihren Ausdruck des Kunden aus der Hölle hab ich schon ein paar mal gedacht. Und ja, ich habe erreicht, dass mehr Geld fliessen wird und bin ziemlich stolz auf mich.

    Antworten
  2. montez

    Mon Dieu. Mein Favorit:

    CLIENT: Can you give me a copy of the logo please? We need it to use in our new business directory.
    ME: Yeah, sure. What size do you need it?
    CLIENT: Err, about half a monitor.

    Antworten
  3. keinekrabbe

    Client: I don’t know, none of these concepts say breast cancer to me.
    Me: What do you mean?
    Client: Well there’s nothing in them that lets me know that they’re ads for breast cancer. So they all seem pretty vague.
    Me: Well the headline says the treatment is for breast cancer. Are you not satisfied with the images?
    Client: Yeah. Like, there are no breasts in the concept. And there’s nothing pink.
    Me: Is that really necessary for a breast cancer campaign?
    Client: Oh no.
    Me: Then –
    Client: But it is necessary for a campaign aimed at women.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu books and more Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.