Fauna

Von der campanischen (campanesischen?) Fauna hab ich nicht so viel mitbekommen, aber aufgrund des Wunsches einer einzelnen Dame habe ich das Wenige notdürftig dokumentiert (ist ja nicht so, als hätte ich gar keine getroffen): Für Frau Wiesel, deren Blog mir sehr ans Herz gewachsen ist.
tier
Und sogar ich habe die berüchtigte Holzbiene endlich mal gesehen! Ich erzähle bald noch ein bisschen. Jetzt erstmal Arbeitsberge abtragen.

Wilder Hund / Täubchenreproduktion
Holzbiene / Meine Lieblingsdinosaurier im Hotelpool / Ein Bankbein
Cave canem in Pompeji / Süße Kätzle im Castello Aragonese (dazu noch mehr)

7 Gedanken zu „Fauna

  1. Wiesel (Gast)

    Oh, ohoh, ans Herz gewachsen werden ist großartig, wenn man dann auch noch Tierbilder bekommt… Danke! Das Bankbein ist Platz 1. Sagen wir 2, direkt hinter dem Wursthund.

    Antworten
  2. arboretum

    Da hatten Sie aber sehr schöne Lieblingssaurier im Hotelpool. Kannten Sie die blauschwarze Holzbiene vorher noch gar nicht?

    Wen ich dieses Jahr gar nicht gesehen habe, ist der Große Wollschweber, der schwirrte in früheren Jahren häufiger hier herum.

    Antworten
  3. Clara_

    Awww! Mir kommt es ein bisschen so vor, als seien Schildkröten ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl des Reiseziels.

    Antworten
  4. arboretum

    Ah, diese Unterhaltung bekam ich seinerzeit nicht mit. Die neulich bei mir mehrfach zu Besuch war, war auch größer als das Internet behauptet.

    Die Wollschweber sind hübsch, aber machen sich irgendwie rar. Vielleicht gibt es nicht genügend Wildbienen, denen sie ihre Brut unterjubeln können.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu arboretum Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.